4. Herren

Frechen – TTF  8:2

Vom 11. Spieltag (RR) berichtet Pinsel

1.

Vielen Dank an Ricarda, Michelle, Nadja (in Arbeitskleidung, hübsch; nicht ironisch gemeint, hättest was Geld zur Bestechung mitbringen können    ), Wolle, Valerij, Behrus und Willi, die mit uns nach Frechen gefahren sind. Leider hat es nichts gebracht.

In der Kurzversion: Geschlossene schlechte/etwas unglückliche Mannschaftsleistung. Das wars!

Wer keine Lust auf Klagen oder nicht genügend Durchahltevermögen hat, sollte an dieser Stelle des Berichts aussteigen, wer weiß was mir noch alles einfällt, wenn ich einmal warm geschrieben bin.

2. Spielverlauf (ausführlich):

Doppelaufstellung wie gewohnt, ich dachte schon nach den ersten zwei Sätzen das wars. Mit einem Blick an den Nachbartisch wieder etwas mehr Optimismus, da Neo und Olli 2:0 führten. Aber Gangolf und Ich drehen das Spiel noch, während sich die Gegner an die Noppen gewöhnen und das Doppel 2 ebenfalls umdrehen.
1:1
Gangolf im ersten Einzel in einem gutem Spiel zum 3:0 Erfolg. Olli, im Hinspiel noch in drei Sätzen erfolgreich, musste diesmal bis in den 5. um dann dort in der Verlängerung zu verlieren.
2:2
Neo spielte dann besser als ich erwartete und gewann die beiden ersten Sätze, aber dann Noppengewöhnung des Gegners führt zum Spielverlust. Ich konnte gegen eine gute 2 von Frechen 2 leider nur mithalten und nicht das Spiel machen/gewinnen.
2:4
Ich dachte es bestehen immer noch Chancen , wenn jetzt beide Spiele kommen.
Gangolf aber gegen eine gute 1 nicht chancenlos aber leider 0:3. Olli am Nachbartisch im ersten Satz noch souverän, dann ein bisschen gehadert und schließlich wieder im 5 verloren.
2:6
Da war es für mich schon gelaufen, denn ich rechnete mir nichts aus und so wirklich vertrauen hatte ich auch nicht in Neo, denn selbst wenn wir beide gewonnen hätten, hätten wir dann ja noch zwei weitere Spiele gebraucht und Ich hätte mit Sicherheit gegen die 1 verloren.
So kam es dann auch: Ich 0:3, Neo etwas besser aber halt nur 1:3.
2:8 das wars dann.

3. Fazit:

Die Doppel heben sich auf, aber dann drei Spiel im 5 gegen uns. Wären die für uns gewesen, stünde es 5:5. Ich glaube aber wir hätten es trotzdem nicht geschafft. Hätte, wäre, wenn zählt nicht!!!

Unsere letzte Hoffnung, dass Frechen gar nicht aufsteigen will, hat sich dann auch noch zerschlagen, weil eine Mannschaft wohl halb zerfällt und die dann eine Mannschfat zurückziehen und doch in der 2 KK antreten wollen.

4. Saisonfazit:

Klares Ziel am Anfang, aber nicht erreicht. Aber wir sind selber schuld, wer gegen den Tabellenletzen verliert und gegen eine oben spielende Mannschaft nicht komplett spielt, braucht sich am Ende nicht beschweren.
Sorry an alle anderen Spieler, die nur wenig spielen konnten und Rüchsicht auf unser Saisonziel genommen haben. Ein bisschen Pesch vielleicht auch, dass unsere Gruppe mit 6 guten Mannschaften wirklich nicht schlecht war, obwohl ich die anderen Gruppen nicht kenne.

5. Spielerfazit:

Gangolf mit 32:6 die zweitbeste Bilanz der Gruppe. Aus meiner Sicht vielleicht nur 3 Spiele unnötig verloren, aber ansonsten überragend erfahren.
Olli (35:9) sehr gute Hinrunde und Rückrunde und somit zu recht oben gespielt.
Ich, schlechte 24:19. Mal nicht durchgespielt, mal zu Hektisch, dann wieder selber rausgebracht oder einfach ohne Verstand. Nur ein paar gute Spiele.
Neo, 15:10, wie Ich ein paar gute Spiele, aber ihm fehlen die Dr Neubauer-Noppen. Die neuen sind einfach für sein Spiel etwas zu harmlos.
Willi, Sven, Andreas haben gut gespielt, besser als ich dachte. Sie haben alle Spiele gewonnen. Bei unseren Jungen, immerhin die erste Saison in den Herren, fehlt nur noch etwas Erfahrung und Anpassung an das Spiel, aber das gilt für mich eigentlich auch. Aber Ich bin davon überzeugt, dass sie in der kommenden Saison mit mehr Spielpraxis und Training noch besser werden.
Die anderen haben einfach zu wenig gespielt, um irgendetwas sagen zu können.

6. Vorausblick:

Wie immer ist man als untere Mannschaft von den oberen abhängig, deswegen muss ich mich bei Karl bedienen: Zukünftiges steht noch in den Sternen.

An dieser Stelle also erst im Herbst wieder neues

bis dahin

euer frustrierter

Pinsel





TTF – SC Fließsteden II  7:7

Vom 10. Spieltag (RR) berichtet Pinsel,
geändert am 30. März 2009, 13.23 Uhr

Pesch VI – TTF  1:8

Vom 9. Spieltag (RR) berichtet Pinsel,
geändert am 21. März 2009, 10.25 Uhr

TTF – Junkersdorf III  8:2

Vom 8. Spieltag (RR) berichtet Pinsel

TTF – Esch III  8:3

Vom 7. Spieltag (RR) berichtet Pinsel

TTF – Lövenich V  6:8

Vom 6. Spieltag (RR) berichtet Pinsel,
geändert am 1. März 2009, 21.36 Uhr

TTF – Hürth V  8:0

Vom 5. Spieltag (RR) berichtet Pinsel

Geyen IV – TTF  3:8

Vom 4. Spieltag (RR) berichtet Pinsel,
geändert am 9. Februar 2009, 20.08 Uhr

TTF – Worringen III  8:1

Vom 3. Spieltag (RR) berichtet Pinsel

LAV Habbelrath II – TTF  2:8

Vom 2. Spieltag (RR) berichtet Pinsel

DJK Spinfactory Köln IV – TTF  8:4

Vom 1. Spieltag (RR) berichtet Pinsel

TTC RW Esch III – TTF  8:4

Vom 11. Spieltag (VR) berichtet Pinsel,
geändert am 5. Dezember 2008, 14.00 Uhr

TTF – SC Fliesteden  8:4

Vom 10. Spieltag (VR) berichtet Pinsel

SC Fließsteden II – TTF  4:8

Vom 9. Spieltag (VR) berichtet Pinsel

TTF – TTC Pesch VI  8:0

Vom 8. Spieltag (VR) berichtet Pinsel

FC Junkersdorf III – TTF  2:8

Vom 7. Spieltag (VR) berichtet Pinsel,
geändert am 9. November 2008, 22.00 Uhr

TTF – Lövenich V  8:0

Vom 6. Spieltag (VR) berichtet Pinsel,
geändert am 24. Oktober 2008, 14.11 Uhr

TTV DJK Hürth V – TTF  3:8

Vom 5. Spieltag (VR) berichtet Pinsel

TTF – Geyen IV  8:1

Vom 4. Spieltag (VR) berichtet Pinsel

SG Worringen III – TTF  1:8

Vom 3. Spieltag (VR) berichtet Pinsel,
geändert am 22. September 2008, 13.14 Uhr

TTF – LAV Habbelrath II  8:5

Vom 2. Spieltag (VR) berichtet Pinsel,
geändert am 6. September 2008, 11.42 Uhr

TTF – DJK Spinfactory Köln IV  1:8

Vom 1. Spieltag (VR) berichtet Pinsel

zurzeit keine Termine